Schritt 4: Schlüssel des Empfängers importieren

Wenn Sie nun eine verschlüsselte Nachricht versenden möchten, benötigen Sie zunächst den öffentlichen Schlüssel des Empfängers. Um an diesen zu gelangen, haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten.

Viele PGP-Nutzer laden ihren öffentlichen Schlüssel auf einen Schlüssel-Server hoch, wo er für alle anderen Anwender zugänglich ist. In Kleopatra können Sie über Zertifikate auf Server suchen testen, ob Ihr Empfänger dies ebenfalls getan hat. Geben Sie im Suchfeld die Mailadresse des Empfängers ein, woraufhin Ihnen eine Auswahl an Schlüsseln angezeigt wird, die mit jener Adresse hochgeladen wurden. Im Normalfall sollte es sich nur um einen einzigen handeln. Wenn dennoch mehrere Schlüssel angezeigt werden, überprüfen Sie die korrekte Eingabe der Adresse. Alternativ können Sie auch auf die im Anschluss beschriebene Möglichkeit zurückgreifen, an den Schlüssel zu gelangen. Wählen Sie anschließend den Schlüssel an und laden ihn über Importieren in Ihr Schlüsselverzeichnis.

Weiterhin können Sie einen Schlüssel erhalten, indem Sie den Empfänger bitten, Ihnen den Schlüssel per Mail zuzusenden oder auf einem portablen Datenträger zu übergeben. Um ihn in Ihr Schlüsselverzeichnis zu importieren, wählen Sie in Kleopatra Zertifikate importieren und suchen nach dem Ort, an dem der Schlüssel abgespeichert wurde.